IOT MES Steel - Manufacturing Execution System (MES) für die Stahlindustrie auf der SAP NetWeaver-Plattform

SAP ERP Systeme werden in vielen Unternehmen zur Abbildung von betriebswirtschaftlichen Prozessen eingesetzt. Dadurch werden flexible und schlanke Abläufe in Beschaffung, Warenwirtschaft, Produktentwicklung, Produktion sowie Vertrieb und Service geschaffen.

Zur Verbindung der Produktion mit dem SAP ERP-System werden Manufacturing Excecution Systeme (MES) eingesetzt. IOT entwickelte speziell für die Anforderungen der Stahl erzeugenden und verarbeitenden Industrie ein MES Steel in SAP NetWeaver Technologie, welches das bestehende SAP ERP-System mit den unterlagerten Systemen der Produktionsprozesse sowie externen Systemen verbindet. Durch die direkte Anbindung an die Fertigungsebene können Produktionsprozesse optimal gesteuert werden. Die Produktion wird transparent gestaltet und, MES Steel ermöglicht eine flexible Reaktion auf verschiedenste Veränderungen.

Das MES wird als Fertigungsmanagementsystem unterhalb eines zentralen SAP ERP-Systems der Unternehmensleitebene und oberhalb der Prozessebene betrieben und kommuniziert mit IT-Systemen auf überlagerter, gleicher und unterlagerter Ebene. Das MES ist kein Add-On zum SAP R/3 PP, sondern ein eigenständiges System, das auf dem SAP Web Application Server basiert und vollständig in ABAP Objects realisiert ist. Es ist einzelstückbasiert und kann alle operativ erforderlichen Funktionalitäten von der Planung bis zum Versand abbilden, ohne dabei die Logik des SAP ERP-System nachzubilden.

MES Steel bietet eine Erweiterung des Gesamtprozessmodells und beruht auf einem standardisierten Objekt- und Prozessmodell, welches durch Anpassungen und Erweiterungen auf die individuellen Anforderungen eines Produktionsbereichs angepasst werden kann. Die dezentrale Basisplattform SAP PI (Process Integration) stellt die Kommunikation des SAP ERP-Systems über das MES Steel zu allen angebundenen Systemen sicher. Die lose Kopplung zum überlagerten SAP ERP-System gewährleistet jederzeit den autonomen Betrieb im jeweiligen Produktionsbereich und erhöht die Ausfallsicherheit.

Folgende Abbildung zeigt schematisch die Architektur einer konkreten MES-Instanz:

MES-Architektur
MES-Architektur

IOT optimiert und erweitert das MES und das zugrunde liegende MES-Modell in Projekten und auch unabhängig davon ständig weiter. Bei der Konzeption steht immer das Prinzip von Generalisierung und Spezialisierung im Vordergrund, um ein hochgradig customize- und parametrisierbares Kernsystem zu schaffen. IOT folgt streng dem objektorientierten Ansatz und setzt selbst entwickelte, standardisierte und wieder verwendbare Frameworks und Komponenten ein.